HIER SEHEN SIE DIE ERSTEN HIGLIGHTS DES 10. KARLSRUHER WEIHNACHTSCIRCUS!
Weitere Darbietungen werden in Kürze bekannt gegeben!

FLYING PERCH – Perche-Sensation

Als Perche bezeichnet man in der Zirkusfachsprache eine lange Stange, die vom sogenannten Untermann auf den Schultern balanciert wird, während sich am oberen Ende einer oder mehrere Artisten befinden, die dort Kunststücke vollführen. Eine ganz besondere Interpretation dieser alten Artistik-Sparte, die sogenannte „fliegende Perche“, bringt die Truppe FLYING PERCH in die Manege des Karlsruher Weihnachtscircus. Besonders spektakulär sind solche Tricks, bei denen zum Beispiel die hohe Perchestange samt Artistin am oberen Ende von Untermännern zu Untermännern geworfen wird. Als Schlusstrick balanciert ein Stelzenmann auf einer Art „Russischer Barren“ und trägt dabei die Partnerin an der Perche auf seinen Schultern – sensationell! Für diese in der Zirkuswelt einmalige Darbietung erhielt die Truppe Yarov übrigens bereits mehrere GOLD-Auszeichnungen auf verschiedenen internationalen Circus-Festivals.


MARCEL KRÄMER außergewöhnliche Tiernummern mit Bisons und Eseln

Der nordamerikanische Bison gilt als das gefährlichste Landsäugetier. Intelligent, selbstbewusst und eigenwillig sind die prägnanten Charaktereigenschaften dieser imposanten Tiere. Hier erzwingt man nichts, und nur drei Tierlehrer weltweit wagten sich bisher an die schwierige Dressur. Der deutsche Tierlehrer Marcel Krämer, der einer alten Circusfamilie entstammt, kennt seine Schützlinge genau und hat mit unendlicher Geduld eine Darbietung mit vier dieser herrlichen Tiere geschaffen, die ihresgleichen sucht. In einer zweiten Darbietung präsentiert Marcel Krämer seine sechs gelehrigen und keinesfalls störrischen Esel in einer humorvollen Inszenierung.


MAIK & SIEGFRIED –  Todesrad

Sie spielen mit den Nerven des Publikums. Immer schneller und rasanter dreht sich das sogenannte Todesrad, während die beiden jungen Artisten MAIK & SIEGFRIED ohne jede Sicherung auf der Außenseite des rotierenden Rades in bis zu 12 Metern Höhe meterweite Sprünge und Stunts vollführen. Zum großen Entsetzen der Zuschauer setzen sie mit Seilspringen noch eins drauf oder laufen mit verbundenen Augen über das Rad. Nervenkitzel pur und feuchte Handflächen sind bei dieser halsbrecherischen Sensationsdarbietung garantiert!


SERGE MASSOT – Bauchredner

Es ist eine besondere Fähigkeit, mit der eigenen Stimme ausdrucksvoll Puppen oder gar andere Menschen sprechen zu lassen, ohne dabei selbst die Lippen zu bewegen. Der aus Frankreich stammende Star-Bauchredner SERGE MASSOT beherrscht diese Kunst in Perfektion. Er leiht Puppen und Menschen seine Stimme und verstrickt sich dabei in urkomische Dialoge – da bleibt kein Auge trocken!

 

RENE SPERLICH – Handstand-Equlibristik

Eine außergewöhnliche Handstandnummer auf einem außergewöhnlichen Requisit präsentiert René Sperlich dem Publikum des 10. Karlsruher Weihnachtscircus. Auf unterschiedlich hohen Stäben formt der junge Artist seinen Körper zu einzigartigen Figuren und Skulpturen – dabei arbeitet er sich immer wieder stufenweise „nach oben“. Zum krönenden Abschluss baut er sechs dieser Stützen übereinander und drückt zwischen den beiden entstehenden „Türmen“ einen Spagat – sensationell!


YULIJA STETSENKO
Luftring


Atemberaubend ist die Geschwindigkeit mit der YULIJA STETSENKO den Zuschauern des Karlsruher Weihnachtscircus ihre waghalsige Kür am Luftring präsentiert. Schwierigste Figuren und sämt-liche Tricks dieses Genres werden von der ukrainischen Artistin stets mit einem Lächeln gekrönt

 

RENALDO WEISHEIT – Zebras

Zebras sind sehr scheue und störrische Zeitgenossen. Durch viel Liebe und Zuwendung sowie große Fachkunde ist es Renaldo Weisheit gelungen, ein Zebra-Quartett zusammenzustellen, das uns dieses Jahr auf dem Karlsruher Messplatz die Ehre gibt. Eine sehr harmonische Tierdressur mit einer Trickfolge, wie man sie sonst eher von Pferdedressuren erwarten würde. Die Tiere stammen allesamt aus Nachzuchten von in menschlicher Obhut lebenden Tieren und sind von klein auf an die Arbeit und das Leben zusammen mit dem Menschen gewöhnt. Kommen Sie mit auf einen Ausflug in die Savanne!

Pferde
„Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“. Seit jeher gehören Pferde zum klassischen Circus der Moderne. Eine trickreiche Pferdenummer präsentiert Ihnen Renaldo Weisheit. Er entstammt einer alten Circusfamilie und ist auf „Du und Du“ mit edlen Rössern, seitdem er laufen kann. Erleben Sie die Schönheit edler Pferde in der Manege des Karlsruher Weihnachtscircus.

SHOW-BALLETT … it´s Showtime!

Auch in diesem Winter bildet das SHOW-BALLETT wieder den funkelnden roten Faden durch die weihnachtliche Circus-Gala. In einmaligen Kostümen werden die Tänzerinnen dem Programm des 10. Karlsruher Weihnachtscircus eine ganz besondere Note verleihen.

BIG BAND ORCHESTER – Live-Musik

Der Karlsruher Weihnachtscircus wartet auch in diesem Winter mit einem der größten Circusorchester in Europa auf. Die acht ukrainischen Musiker unter der Leitung von Kapellmeister MISHA KHOKLOV sorgen einmal mehr für den schwungvollen Sound zur weihnachtlichen Circus-Gala.